Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 27.

Mittwoch, 8. Juni 2016, 13:08

Forenbeitrag von: »Arina«

Neu hier. - DANKE FÜR DAS FORUM! =D

Liebe Lisa, herzlich willkommen ! :-) Und - es ist eine Störung, wenn du deinen eigenen Beitrag nochmal aufmerksam liest, kommst du auch selbst drauf. Wenn du diese Tatsache erstmal akzeptierst, wird's für dich etwas einfacher. Ja, es gibt gesellschaftliche Normen und es gibt Mitmenschen, die sich nicht daran halten. Wenn du manche Geräusche als unangebracht empfindest - bist du gesund und gut erzogen :-) Wenn's dich aber so richtig auf die Palme bringt (und genau davon berichtest du) - hast du ...

Dienstag, 7. Juni 2016, 17:09

Forenbeitrag von: »Arina«

Willkommen im Club

...könnte meine Geschichte sein :-) nur bei mir sind es mittlerweile 43 Jahre mit dieser Störung. Lass dich nicht unterkriegen!

Dienstag, 2. Februar 2016, 15:14

Forenbeitrag von: »Arina«

Meine Erfahrung mit Hypnose

Ich schliesse mich dem Robert an und nehme gern teil an dem Experiment!

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 15:17

Forenbeitrag von: »Arina«

Hi Emi

...das ist auch mein grosser Wunsch - sich mit jemand live auszutauschen, der dich sofort versteht und gleich weiß, um was es geht... Leider immer noch unerfüllt... Rein mathematisch gesehen unter 1000 (!) hier angemeldeten muss es jemanden aus der näheren Umgebung geben?

Dienstag, 3. November 2015, 16:36

Forenbeitrag von: »Arina«

Hilfe

Ich denke, dir wird nichts anderes bleiben, als mit deinen Kollegen offen zu reden. Nenne es einfach "empfindlich" ohne ins Detail zu gehen und den Begriff "Miso" zu benutzen. Erkläre, warum du ab und zu Kopfhörer aufsetzen musst. Stell es aber nicht so dramatisch dar, wie du das wirklich empfindest - man weiß ja nicht, wie es sich mit den Arbeitskollegen weiter entwickelt...

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 18:58

Forenbeitrag von: »Arina«

Euer Beruf

Ich habe ähnliche Situation im Beruf - 6 Kollegen im Zimmer... Alle sind mittlerweile in mein Problem eingeweiht und nehmen Rücksicht. Ich habe für alle gute Mauspads und unser Chef neue geräuschlose Mäuse und Tastaturen besorgt. Zwei am meisten "problematischen" Kollegen sind in ein anderes Büro umgezogen.. Der Traum hat nicht lange gedauert - bald merkte ich, dass ich neue Geräusche als störend empfinde...

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 18:42

Forenbeitrag von: »Arina«

Kindheit

Auch ich muss mich anschliessen - die Ehe meiner Eltern war eine Katastrophe, es wurde gestritten, geschrien - und ich immer mittendrin, was für mich sehr schlimm war und mich enorm belastet hat. Zudem war meine Mutter sehr autoritär und mit meinen Leistungen selten zufrieden. Ob das der Grund für meine Störung ist - keine Ahnung, aber die meisten Trigger habe ich ausgerechnet bei meiner Mutter...

Samstag, 29. August 2015, 13:14

Forenbeitrag von: »Arina«

wie soll man klar kommen?

Annie, ich sitze am Tisch nur mit Egger ER - das hilft! Das dämmt viele Geräusche, isoliert aber nicht völlig, sodass man sich unterhalten kann! Probiere es aus! Meine Familie kennt das Problem und dass ich die Dinge im Ohr habe - manchmal wiederholen sie extra für mich, wenn ich doch irgendwas nicht mitgekriegt habe :-) Das erleichtert das Amtischsein schon sehr!

Montag, 24. August 2015, 20:56

Forenbeitrag von: »Arina«

Hey jeffersonairborne

...die Idee mit dem Locher finde ich gar nicht so schlecht!

Montag, 24. August 2015, 20:49

Forenbeitrag von: »Arina«

Hallo Carmen

...wie ähnlich sind wir, Misophoniker, uns doch! quasi blutsverwandt Auch deine Schiderung zum anderen Thema heute gibt die Situation in meiner Familie wieder - 1:1

Dienstag, 9. Juni 2015, 11:41

Forenbeitrag von: »Arina«

Hi Richi

...genau so sehe ich das auch! Misophoniker nehmen tausende von Signalen auf (die meisten davon nimmt ein "Normalo" gar nicht wahr) - nicht nur Geräusche, auch Bilder. Wir nehmen sie nicht nur wahr - wir analysieren sie auch. Das bringt enorme Vorteile für die Allgemeinbildung und auch im Beruf. Das Problem ist, dass unser Gehirn irgendwann überlastet ist - Arbeitsspeicher ist voll, aber wir können nicht aufhören, visuelle und akustische Reize wahr zu nehmen und zu analysieren. Die Aufgabe für M...

Montag, 8. Juni 2015, 21:06

Forenbeitrag von: »Arina«

Neu hier

Nur keine Panik! Ja, Miso macht das Leben nicht unbedingt einfacher, aber Du hast dich sicherlich schon hier im Forum davon überzeugen können, dass man auch als Misophoniker vieles erreichen kann - wir sind alle (nehme ich mal an:-) ) intelligente Menschen mit Beruf und Familie. Lass deiner Tochter Zeit mit dem neuen für sie Erkenntniss, dass sie Miso hat, klar zu kommen. Jetzt, wo sie eine "Diagnose" hat, wird sie sich ein paar Regeln festlegen müssen, ein paar Tricks erfinden, sich vielleicht ...

Freitag, 5. Juni 2015, 23:44

Forenbeitrag von: »Arina«

Hallo wupperpraline

Ich bin genauso allergisch auf s- und z-Laute, und auch das Geschirrklappern macht mich wahnsinnig - deine Tochter hat diese Störung, eindeutig. Keine erfreuliche Feststellung, aber versuch das mal so zu sehen: jetzt wisst ihr wenigstens, was es ist und dass deine Kleine damit nicht alleine ist. Meine Tochter ist 26 und hat auch Miso (sehr wahrscheinlich von mir geerbt) - mit dem Vorteil, dass ich ihre "Ticks" schnell erkannt und richtig gedeutet habe. Leider werden Trigger meist durch die Perso...

Montag, 1. Juni 2015, 20:22

Forenbeitrag von: »Arina«

Hallo Carmen

Hallo Carmen, über egger Gehörschutz habe ich auch hier erfahren und mir diesen sofort bestellt. Nicht gerade günstig, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Ich kann gut nachvollziehen, dass Du Hemmungen hast über Miso zu reden - lass dir Zeit und machs langsam, Schritt für Schritt - das habe ich auch so gemacht. Erstmals die Familie informiert, dann auch einige von meinen Kollegen. Die Reaktionen waren größtenteils positiv! Allerdings habe ich mich erst mit 50 und nach einem langen Leidensweg zum ...

Samstag, 30. Mai 2015, 20:05

Forenbeitrag von: »Arina«

Neu hier

Hallo Steffi, willkommen im Club Ich habe beim Essen immer meinen Egger ER (Gehörschutz) im Ohr - das hilft! Habe mir mittlere Filter einsetzen lassen - das blockiert nicht alle Geräusche, sodass man an Gesprächen am Tisch teilnehmen kann, dämpft aber die störenden Essgeräusche. Probier's mal - das erleichtert ein wenig das Zusammensein in der Familie...

Freitag, 29. Mai 2015, 20:25

Forenbeitrag von: »Arina«

Ratlos:(

Versuch vielleicht erstmal nur mit einem "Elternteil" zu reden, zu dem Du mehr Vertrauen hast. Lass sie die Beiträge hier lesen, lass sie zum Thema googeln. Wenn das alles nicht hilft, wende Dich an einen Psychologen (evt. Schulpsychologen?) - auch wenn er noch nichts von Miso gehört hat, erkennt er sicher, dass du ein Problem hast, und wird dies deinen Eltern klar machen können! Ich lebe mit dieser Krankheit schon so lange, dass ich mir das Recht rausnehme Ratschläge zu geben - versuche deine U...

Dienstag, 28. April 2015, 16:15

Forenbeitrag von: »Arina«

Habe ich misophonie?

Hallo berndhase, ich bin natürlich kein Facharzt (und überhaupt keiner), aber für mich sieht alles nach einer Miso-Variante aus. Es gibt verschiedene Formen und auch unterschiedlich stark ausgeprägt...

Freitag, 3. April 2015, 11:49

Forenbeitrag von: »Arina«

...

... Der vorherige Beitrag war jetzt für mich persönlich ziemlich überraschend, aber sehr hilfreich! Danke an dieser Stelle! Zu unserer "Verteidigung" (als Misophoniker) kann ich sagen, dass diese Störung uns im Alltag enorm belastet und wir auf wenig Verständnis und Rücksichtnahme treffen, allein schon dadurch, dass die Krankheit völlig unbekannt ist. Es kostet uns unwahrscheinlich viel Kraft, sich zu beherrschen und dabei noch beruflich eine gute Leistung zu bringen und privat unser Umfeld inta...

Freitag, 6. März 2015, 18:47

Forenbeitrag von: »Arina«

Endlich hat das Kind einen Namen

Hallo Jule, toll, dass dein Partner dich versteht und auf dich Rücksicht nimmt! (tut mein Mann auch). Was deine Tochter angeht, möchte ich dir Mut machen und Hoffnung geben: bei meinen beiden Kindern habe ich keinerlei Trigger - ich denke, starke Mutterinstinkte verhindern, dass ich deren Geräusche als störend empfinde. Hoffe sehr, dass es auch bei dir der Fall ist. Meine Kinder sind 28 und 26 und haben auch beide Miso... (vor allem die Tochter)...

Freitag, 6. März 2015, 18:36

Forenbeitrag von: »Arina«

wie soll man klar kommen?

Hi Jule, mir gelingt es auch nicht immer in der gewünschten Lautstärke auszuführen Das ist mir aber mittlerweile auch egal! Das einzig Gute am Älterwerden ist die Tatsache, dass man alles lockerer nimmt als früher (selbst als Misophoniker ) ...